Busfahrpläne

Mail-Adresse für Störungsmeldungen:

Am 18.08.2021 ist das neue Schuljahr gestartet und die meisten Schülerinnen und Schüler im Kreis Euskirchen nutzen den ÖPNV zur Schule. Durch die Hochwasserkatastrophe wurde versucht einen normalen Schülerverkehr umzusetzen. Hierfür mussten teilweise Schülerverkehre umgeplant und angepasst werden, da die Bahnstrecken nicht nutzbar sind und noch einige Straßen gesperrt sind. Zusätzlich werden im Schienenersatzverkehr weitere Busse eingesetzt. Trotzdem kann es unter Umständen zu Störungen kommen.

Sollten sich für den Schülerverkehr Probleme ergeben, bittet das Team ÖPNV um eine kurze Schilderung des Sachverhalts per Email an oepnv@kreis-euskirchen.de. Um die Prüfung zu erleichtern, ist es wichtig den Wohnort anzugeben, welche Schule besucht wird und welche Verbindungen (Uhrzeit, Haltestelle) genutzt werden.


Busfahrpläne / Schienenersatzverkehr ab 18.08.2021:

Die Busse des St. Angela fahren nach regulärem Fahrplan.


Liebe Eltern und Erziehungsberechtigte!

·       In der als Anlage beigefügten Karte ist der Fußweg eingezeichnet, der Ihren Kindern als Schulweg nahegelegt wird:


Die folgenden Informationen der Stadtverwaltung Bad Münstereifel geben wir Ihnen zur Kenntnis:

·       Alle Busse werden in gewohnter Weise fahren und auch die bekannten Haltestellen in BAM anfahren, an denen die Schülerinnen und Schüler aussteigen und den Fußweg zu ihren Schule aufnehmen (Ausnahme: Die Haltestellen am Bahnhof werden hinter den Bahnhof verlegt).

·       Den Schülerinnen und Schüler, die normalerweise mit der Bahn kommen, wird ein Schienenersatzverkehr zur Verfügung gestellt. Dieser fährt den Bahnhof an. Eine Umstiegsmöglichkeit zur Weiterfahrt zum Eifelbad gibt es leider nicht.

·       Es wird keine Möglichkeit geben, Ihre Kinder mit dem Auto zu den Schulen zu bringen, die im Stadtkern liegen.

Wir bitten Sie darum, Ihre Kinder intensiv auf die kommende Situation vorzubereiten und für die besonderen Gegebenheiten zu sensibilisieren.

Die aktuellen Einschränkungen werden für einen langen Zeitraum bestehen, so dass es sicherlich auch notwendig sein wird, die Schülerinnen und Schüler immer wieder auf Zurückhaltung, Vorsicht und Rücksichtnahme auf den Schulwegen hinzuweisen.

Wir danken Ihnen für Ihre Unterstützung und Ihr Verständnis und sind sicher, dass uns auch die Schülerbeförderung in der derzeitigen Situation gemeinsam gelingen wird.