KURS-Lernpartnerschaft

Vom Schnuppertag bis zum Praktikum bei SIEBER

BAD MÜNSTEREIFEL. Auf die Praxis bedacht sind Werkleiter Georg Udelhofen und seine Mitarbeiterin Alexandra Müller-Eheim des mittelständischen Eicherscheider Unternehmens SIEBER Forming Solutions GmbH, wenn Jugendliche Betrieb, Mitarbeiter und Arbeitsmöglichkeiten kennen lernen möchten.

Achtklässler der Realschule aus Bad Münstereifel besuchten mit Techniklehrer Manfred Wisse den KURS-Lernpartner, um genauer zu erfahren was eigentlich „Zerspanung“ bedeutet. Bei SIEBER werden auf Sonderbestellung mit Hilfe der Dreh-, Fräs- und Schleiftechnik Werkzeuge für die Umformtechnik hergestellt. Udelhofen demonstrierte die Umformtechnik am Beispiel des Sechs-Kant Zündsteckers für Mofas oder PKW und stellte Fragen zum Mitdenken: „Welcher ist nach sechs Umformvorgängen nun der schwerste dieser Stecker?“ Während der Werkleiter die Waage zückte, konterte Robin Dahmen prompt mit der Antwort, dass doch alle gleich schwer blieben. Der Chef prüft nach: „Alle bearbeiteten Metallkörper wiegen auch am Ende noch 26 Gramm.“ Nach der anschaulichen Betriebsführung haben Schüler/innen und Lehrer den Slogan des KURS-Kooperationspartners verstanden: „Wir bringen Ihre Ideen in Form“.

Zum krönenden Abschluss durften sich zwei besonders interessierte für einen „Exklusiv-Schnuppertag“ melden, um einen Schultag im Werk mitzuarbeiten und noch mehr über den Ausbildungsberuf Zerspanungsmechaniker zu erfahren.

Dazu rotieren nun 14 Tage später Florian und Calvin aus der Klasse 8c ebenso im Werk wie die Praktikanten der Jahrgangsstufe 9 für drei Wochen. Fabio aus der Klasse 9a ist nun schon in der letzten Praktikumswoche und kennt sich bereits bestens aus: „In der Weichfertigung werden die Werkstücke zuerst gedreht und gefräst, dann in der Hartfertigung im Zehntelmillimeterbereich geschliffen, anschließend erodiert und zuletzt poliert. Jeder Mitarbeiter hier zeigt mir viel und lässt mich selber fertigen. Daher freue ich mich täglich wieder hierher kommen zu dürfen und überlege mich zur Ausbildung zu bewerben.“

Ebenso begeistert ist Pia (Klasse 9c der Realschule), die ihr Praktikum als Kauffrau für Büromanagement beim Lernpartner absolviert und bei der Erledigung der laufenden Buchführung wirkt, als arbeite sie schon seit Jahren selbständig in einem der SIEBER-Büros. Grund dafür sei das Engagement Frau Müller-Eheims, die Pia in den Bereichen Einkauf und Verwaltung so viel beigebracht habe.

Von

Vanessa Rauch

KURS-Basisbüro beim Schulamt für den Kreis Euskirchen

Erfahren Sie mehr von KURS:

Vom Schnuppertag bis zum Praktikum bei SIEBER

Innecken Elektrotechnik und Sieber Forming Solutions:
Zwei starke Unternehmen werden KURS-Lernpartner der Realschule Bad Münstereifel

Am 8. Oktober 2018 fand in unserer Aula eine kleine Feier anlässlich der Ratifizierung der KURS-Lernpartnerschaften mit den Firmen Innecken Elektrotechnik und Sieber Forming Solutions statt. Die Feier wurde eingerahmt von musikalischen Darbietungen unserer Schüler unter Leitung von Frau Effern.

Innecken Elektrotechnik und Sieber Forming Solutions haben sich im Rahmen der Initiative KURS (Kooperation Unternehmen der Region und Schulen) zur Zusammenarbeit mit der Münstereifeler Realschule entschlossen.

Schulleiterin Andrea Cosman und Konrektorin Annette Diekmann schätzen sich glücklich zwei passende und gut erreichbare Betriebe gefunden zu haben, welche maßgeblich den Technik- und Physikunterricht der Schule unterstützen werden. Auch die Geschäftsführer Heinz-Jürgen Grimberg, Gerhard Hagenau und Werksleiter Georg Udelhofen freuen sich auf die Zusammenarbeit.

Die Technikschüler/innen der Jahrgangsstufe 8 werden in der fußläufig zu erreichenden Produktionsstätte Sieber die Herstellung eines Metallkörpers erleben, welchen sie zuvor als Zeichnung anfertigen. Vor Ort sehen die Jugendlichen auch, was den Beruf eines Zerspanungsmechanikers ausmacht.

Die Elektroniker/innen für Betriebstechnik von Innecken Elektrotechnik aus Euskirchen werden gemeinsam mit den Ausbildungsbotschafterinnen des Unternehmens in die Realschule kommen und den Physikunterricht unterstützen. Im November können die Siebtklässler Innecken Elektrotechnik näher kennenlernen und zum Thema Hauselektrik an den Schaltbrettern der Lehrwerkstatt des neuen Lernpartners experimentieren.

Die Zehntklässler Nele Schmitz und Fabio Sieger moderierten gekonnt die abwechslungsreiche Feierstunde zur Unterzeichnung der KURS-Kooperationsvereinbarung und die Urkundenübergabe durch die IHK Aachen und Bezirksregierung Köln. Unter der Leitung von Petra Effern musizierten Schülerinnen und Schüler.

„Innecken und Sieber – für uns zwei gewinnbringende und spannende Lernpartner. Sehen Sie das als Bürgermeisterin anders?“ „Und was ist Ihnen als Ausbildungsleiter besonders wichtig, wenn wir uns bei Ihnen bewerben wollen?“ Diesen und weiteren Fragen der Neuntklässler stellten sich Sabine Preiser-Marian als Bürgermeisterin gemeinsam mit der Geschäftsführerin Aus- und Weiterbildung der IHK Aachen, Heike Krier, der Schuldezernentin Marianne Spille von der Bezirksregierung Köln und den Unternehmensvertreter.

Es gibt 35 KURS-Kooperationen im Kreis Euskirchen, aber bisher gab es keine an den städtischen Schulen des historischen Städtchens Bad Münstereifel. Daher zeigt Landrat Rosenke sich besonders erfreut, dass die Realschule nun den Start macht für baldige weitere KURS-Lernpartnerschaften, denn diese seien eine klassische „Win-Win-Situation.

Begleitet wird die Lernpartnerschaft von Vanessa Rauch vom KURS-Basisbüro Euskirchen. KURS ist eine Initiative der IHKs Aachen, Köln und Bonn/Rhein-Sieg sowie der Handwerkskammer zu Köln und der Kölner Bezirksregierung. Sie hat das Ziel, Wirtschaft und Arbeitswelt ins Klassenzimmer zu bringen und die Schüler besser auf das Berufsleben vorzubereiten.